Sonntag, 5. Dezember 2010

Aus MUD wurde "Staubzeit"

... und ich bin endgültig fertig. Mit den Nerven. Mit dem Text. Mit Wortfindungsschwierigkeiten.

Und trotzdem bin ich dankbar für die Aufgabe. Denn jetzt habe ich mich mal ganz frei mit Sprache beschäftigt und flugs ein paar Worte erfunden, die es so nicht gibt, aber sich richtig anfühlen. Ich habe mich das erste Mal mit Spanisch auseinandergesetzt. Ich habe mein erstes Happy End geschrieben und durfte feststellen, dass es schwieriger ist, Seelen wieder ins Leben zu rufen als ihnen das Licht auszublasen. Aussöhnung fällt schwerer als ein Mord.
Und last but not least konnte ich endlich über eine Spezies schreiben, von der es anfangs nur ein Bild gab. Dieses Bild ist inzwischen 5 Jahre alt. Schön, dass manche Ideen nicht veralten.


Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken. Denn der Text ist für die Ausschreibung "Magie der Natur" gedacht - und was mit ihm geschehen wird, entscheidet sich erst nach dem 31.01.2011. Solange heisst es:

Daumen drücken!

Kommentare: