Montag, 7. November 2011

Das war der mucCON!

Sag zum Abschied leise Servus...

...das habe ich heute morgen auch getan, als wir München verließen und wieder gen Nordwesten steuerten.

Der erste mucCon unter der Ägide von Simon(e) Edelberg und Ale Benze liegt glücklich hinter uns - und nun bleibt nur, davon zu berichten.

Das Schönste vorweg: Arno und ich durften beide lesen und uns somit gegenseitig Groupie sein. 
Und es war tatsächlich wunderschön: ein vollbesetzter Elfensaal - zunächst als Arno  "Die ganze Wahrheit" und hernach "Smalltalk" zum Besten gab und dafür mit viel Applaus belohnt wurde.
Aber auch im nächsten Slot drängelten sich die Zuhörer und richteten ihre Aufmerksamkeit auf Karin Jakob mit schwarzer Federboa, Susanne O'Connell im silbernen Space-Suit und mich, dem wandelnden Augenfisch - den drei Damen vom Grill, nein: vom Wortkuss-Verlag.
aufgenommen von Sean O'Connell
Lyrik zu Beginn, eine bitterböse Kurzgeschichte und zum Schluß der Auszug aus einem dystopischen Text, das waren nur einige Highlights der Gemeinschaftslesung, die insgesamt sehr gut angenommen und ebenfalls mit viel Applaus belohnt wurde.

Während andere lasen, saßen der Holde und ich die meiste Zeit am Autorentisch, auf dem sich die Augenfischtassen tummelten, verkauften fröhlich vor uns hin und führten lange Gespräche mit Freunden, die man viel zu selten sieht. Dabei enttarnte sich einer von ihnen als begnadeter Sänger mit einer Vorliebe für humorige Lieder - gell, Martin?
Eifrig wurde an dem Werk für den Lyrik-Wettbewerb getüftelt, wobei ein neuer Schlachtruf entstand: IM TREPPENHAUS!
Danach wurde gezeichnet und so kann ich mich nun gleich erneut an die Arbeit machen und den neuesten Augenfisch colorieren. Nicht Rocketeer, nein Rocketbear ist der Held der Stunde.

Work in progress
Was sonst in Erinnerung blieb:
  • ein überaus charmanter Tod, der die Lesungen ansagte und Handküsse verteilte
  • wunderschöner Schmuck von Vintouch
  • kleine Häkeltierchen von Mo Kast
  • Bücher, Bücher, Bücher
  • alte Freunde, neue Bekannte
  • ein Münchner Unikat am Abend
  • ein kuscheliges Wohlbefinden
  • und nicht zuletzt eine Karrotten-Currysuppe mit Kokosmilch - wie Samt und Seide am Gaumen!
... alles was bis hierhin unerwähnt blieb, das möge man mir verzeihen.
Nur eins sei gesagt: 

2012 - wir freuen uns darauf!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen